Kompetenzzeichen


 Veröffentlichungen




 Ausbildung


 Interesse an einer Ausbildung
 im Gartenbau?

Gärtner. Der Zukunft gewachsen.
 

Schritt 2: Funktionen und Elemente

Mit einer Idee fließen auch neue Funktionen, Elemente und Pflanzen in das Gartenkonzept ein. Dabei können sowohl Schönheit als auch Nutzen Leitbild sein. Beispiele:

Gartenkonzept

  • Der Vorgarten bietet aufgrund seiner überschaubaren Größe gute Gelegenheiten, um außergewöhnliche Stauden und Farbkonzepte auszuprobieren.
  • Die Anlage eines Küchengartens in Form eines Kräutergartens kann praktische und optische Reize haben.
  • Ein Blumengarten oder eine Staudenrabatte mit Schnittblumen bieten unterschiedliche Aspekte im Jahresverlauf.
  • Ein Rasen zum Ballspielen oder Liegen benötigt wenig Pflege und stellt neutrale Übergänge zwischen den facettenreichen Staudenpflanzungen dar.
  • Eine Blumenwiese mit Obstgehölzen ist gerade richtig zum Natur erleben und beobachten.
  • Eine Frühstücksterrasse mit Duft und Morgensonne versüßt den Aufenthalt.
  • Ein beschatteter Sitzplatz unter einer Pergola mit Kletterpflanzen berankt oder einem großen Baum ist ein echter Ruhespender.
  • Eine Hangbegrünung auf unterschiedlichen Terrassen oder als Böschung bietet besondere Möglichkeiten für die Staudenverwendung.
  • Ein Wasserspiel, Wasserbecken, Teich oder Wasserlauf bringen Frische in den Garten.
  • Pflanzkübel mit Stauden auf Plätzen zum Verweilen oder entlang von Wegen bieten jährlich wechselnde Vielfalt. [>>>Schritt 3]

 

 

«« zurück

 

 

 

 

Vorgarten mit Gillenia trifoliata

Vorgarten mit Gillenia trifoliata

 

 

Staudenumrahmtes Wasserspiel

Staudenumrahmtes Wasserspiel


Bund deutscher Staudengärtner (BdS), Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn, Tel.: 0228 81002-55, info@stauden.de | Impressum | Datenschutz | Sitemap